Philipp Bürling | new CEO Priavoid

PDF Download EN

Press Release

Priavoid closes financing round

Düsseldorf, Germany, February 12th, 2021: Priavoid GmbH closes a Series A financing round in the amount of EUR 7 million. The financing by seed investor Riesner Verwaltungs GmbH and HBG Beteiligungs- und Beratungsgesellschaft mbH & Co. KG allows the company to intensify the development of its drug pipeline.

Priavoid’s platform technology was developed by Prof. Dieter Willbold, Chair of Physical Biology at Heinrich-Heine-University Düsseldorf and Director of the Institute of Structural Biochemistry at Forschungszentrum Jülich. It uses mirror-image phage display selection and various optimization technologies to develop compounds consisting exclusively of D-enantiomeric (mirror-image) amino acid residues. The all-D-peptide-platform enables the design of lead compounds against neurodegenerative diseases that are caused by prion-like protein aggregates. The drug candidates exhibit a completely new and highly innovative anti-prionic mechanism of action to specifically dissolve these protein aggregates. The therapeutic focus is on diseases such as Alzheimer’s, Parkinson’s or Amyotrophic Lateral Sclerosis (ALS). 

With the investment from Riesner Verwaltungs GmbH and HBG Beteiligungs- und Beratungsgesellschaft mbH & Co. KG, Priavoid is able to intensify and expand research and development for its preclinical drug candidates. “Professor Riesner has been actively supporting the research and development work of the all-D-peptide drug class for years. He is not only an investor and chairman of the supervisory board of Priavoid, but also contributes his experience as co-founder of the biotech companies Qiagen, Evotec and others.” said Philipp Bürling, CEO of Priavoid. “This investment in Priavoid’s R&D efforts will be a quantum leap to the significance of this new class of compounds.” comments Professor Willbold, founder and also member of Priavoid’s supervisory board. 

The closing of the financing round extends a series of recent structural milestones achieved by Priavoid. In December, it was announced that Nobel Laureate Prof. Stanley Prusiner (UCSF), who is considered the discoverer of prions, has joined Priavoid’s supervisory board. In addition, the Federal Agency for Disruptive Innovation (SprinD) announced on Feb. 04, 2021, that it will support the clinical phase II of Priavoid‘s Alzheimer’s program PRI-002

(https://www.sprind.org/en/projects/willbold/). 

About Priavoid:

Priavoid GmbH is a drug discovery company that was founded in September 2017 as a spin-off from Heinrich Heine University Düsseldorf and Forschungszentrum Jülich. The company develops novel all-D-peptide drug candidates for the treatment of neurodegenerative diseases such as Alzheimer’s, Parkinson’s, ALS, tauopathies and Huntington’s disease. The most advanced candidate is PRI-002 for Alzheimer’s disease. All drug candidates are designed for their anti-prionic mode of action. CEO: Philipp Bürling, Supervisory Board: Prof. Dr. Dr. h.c. Detlev Riesner (Chairman), Nobel Laureate Prof. Dr. Stanley Prusiner, Prof. Dr. Dieter Willbold. 

www.priavoid.com 

Contact: info@priavoid.com 

PDF Download DE

Pressemitteilung

Priavoid schließt Finanzierungsrunde ab

Düsseldorf, den 12.02.2021: Die Priavoid GmbH schließt eine Serie-A Finanzierungsrunde in Höhe von 7 Million Euro ab. Die Finanzierung durch den Seed-Investor Riesner Verwaltungs GmbH und die HBG Beteiligungs- und Beratungsgesellschaft mbH & Co. KG erlaubt die Intensivierung der Entwicklung der Wirkstoff-Pipeline.

Die Plattformtechnologie von Priavoid wurde von Prof. Dieter Willbold, Lehrstuhl für Physikalische Biologie der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und Direktor des Instituts für Strukturbiochemie am Forschungszentrum Jülich, entwickelt. Sie nutzt die Spiegelbild-Phagendisplay-Selektion und verschiedene Optimierungstechnologien, um Wirkstoffe zu entwickeln, die ausschließlich aus D-enantiomeren (spiegelbildlichen) Aminosäureresten bestehen. Die all-D-Peptid-Plattform ermöglicht das Design von Leitverbindungen gegen neurodegenerative Erkrankungen, denen prionartige Proteinaggregate zugrunde liegen. Damit stehen Wirkstoffkandidaten mit einem völlig neuen und hoch innovativen, anti-prionischen Wirkmechanismus zur Verfügung, um diese Proteinaggregate gezielt aufzulösen. Im therapeutischen Fokus stehen dabei Krankheiten wie Alzheimer, Parkinson oder Amyotrophe Lateralsklerose (ALS). 

Mit dem Investment der Riesner Verwaltungs GmbH und der HBG Beteiligungs- und Beratungsgesellschaft mbH & Co. KG ist Priavoid in der Lage, die Forschung und Entwicklung für ihre präklinische Wirkstoffkandidaten zu intensivieren und zu erweitern. „Professor Riesner unterstützt seit Jahren tatkräftig die Forschungs- und Entwicklungsarbeiten der all-D-Peptid-Wirkstoffklasse. Er ist nicht nur Investor und Vorsitzender des Aufsichtsrates von Priavoid, sondern bringt auch seine Erfahrung als Mitgründer der Biotech-Unternehmen Qiagen, Evotec und anderer ein.“, so Philipp Bürling, Geschäftsführer von Priavoid. „Diese Investition in die Forschungs- & Entwicklungsarbeit von Priavoid wird einen Quantensprung für die weitere Bedeutung dieser neuen Wirkstoffklasse bewirken.“ begeistert sich Professor Willbold, Gründer und ebenfalls Aufsichtsratsmitglied von Priavoid. 

Der Abschluss der Finanzierungsrunde erweitert eine Reihe kürzlich erzielter, struktureller Meilensteine von Priavoid. Im Dezember wurde bekanntgegeben, dass Nobelpreisträger Prof. Stanley Prusiner (UCSF), der als Entdecker der Prionen gilt, dem Aufsichtsrat von Priavoid beigetreten ist. Außerdem gab die Bundesagentur für Sprunginnovationen (SprinD) am 04.02.2021 bekannt, dass sie die klinische Phase II des Priavoid Alzheimer Programms PRI-002 unterstützen wird

(https://www.sprind.org/de/laufende-projekte/willbold/). 

Über Priavoid:

Die Priavoid GmbH wurde im September 2017 als Spin-off der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und des Forschungszentrums Jülich gegründet. Das Unternehmen entwickelt neuartige all-D-Peptid-Wirkstoffkandidaten für die Behandlung von neurodegenerativen Erkrankungen wie Alzheimer, Parkinson, ALS, Tauopathien und Chorea Huntington. Der am weitesten fortgeschrittene Kandidat ist PRI-002 für die Alzheimer-Krankheit. Alle Medikamentenkandidaten sind auf ihre anti-prionische Wirkungsweise ausgelegt. CEO: Philipp Bürling, Aufsichtsrat: Prof. Dr. Dr. h.c. Detlev Riesner (Vorsitzender), Nobelpreisträger Prof. Dr. Stanley Prusiner, Prof. Dr. Dieter Willbold. 

www.priavoid.com 

Kontakt: info@priavoid.com